Aphorismenkalender 2018 soeben erschienen1

Der neue Aphorismenkalender für das Jahr 2018 ist soeben erschienen!

„Nur die Zeit läuft uns davon, die wir in der Zukunft suchen.“ (Christian Uri Weber) lautet der diesjährige Motto- und Titelaphorismus

‚Unter den 41 Texten finden Sie wiederum die thematischen „Klassiker“, so zu Wunsch und Hoffnung und Klugheit, aber in neuem Gewand. Sie finden aber auch Aktuelles und Jahreszeitliches, nicht nur zur Narren- wie zur Fastenzeit. Thematisch geht es sportlich und humorvoll zu, formal wird sich der eine an dem Wortwitz der faulen Haut und der Sonne im Herzen, der andere an einer eher lyrischen Variante erfreuen. Sie dürfen sich darauf gefasst machen, wöchentlich in höchst unterschiedliche Stimmungen versetzt und zu höchst unterschiedlichen Gedanken angeregt zu werden. Überraschung ist dabei immer angesagt. Was Sie schon immer wissen wollten, hier wird es beantwortet: Oder kennen Sie das Gute an schlechten Vorsätzen und das Angenehme am Schattendasein? Oder woraus der Boden der Tatsachen gebaut ist? Wollten Sie nicht schon immer die Jahreszeiten aus der Perspektive der Eintagsfliegen kennenlernen?….‘

Gern können Sie den Kalender jetzt schon bei uns bestellen € 24,90. Wir liefern portofrei sofort nach Erscheinen!

Für Autoren, Zeichner und DAphA Mitglieder gibt es wieder einen Sonderpreis € 14,90

Hier eine umfangreiche Leseprobe inkl. aller Abbildungen und Aphorismen

Hier einige Appetithappen:

„Versuchs mal mit schlechten Vorsätzen. Die halten länger.“ Hermann Rosenkranz

„Humor ist das Sprungtuch, an dem das Unglück vorbeispringt“ Peter-T. Schulz

„Postfaktischer Leistungssport: Leerlauf.“ Hans Norbert Janowski

„Eintagsfliegen halten die Jahreszeiten für eine Verschwörungstheorie.“ Peter Hohl

„Auch Vielfalt gibt es als Monokultur.“ Heimito Nollé

„Da sich eine Weltkrise an die andere reiht, fehlt uns für den Weltuntergang schlicht die Zeit.“ Felix Renner

„Man wird nicht aus dem Leben klug, aber durch das Leben.“ Gerhard Uhlenbruck

„Bildung und Wein gehören zusammen, denn beide setzen Lesen voraus.“ Detlef Träbert

„Auch wenn man am Jahresende alle Probleme vom Tisch hätte, eines würde immer noch bleiben – keines mehr zu haben.“ Dorin Ulmann

Eine Vorschau auf alle im Kalender abgebildeten Bider finden Sie bei der Kalenderbeschreibung im Shop

Schreibe einen Kommentar